Niedersachen klar Logo

Das Verwaltungsgericht Lüneburg hat eine neue Vorsitzende Richterin

Die Präsidentin des Verwaltungsgerichts Lüneburg Karola Hoeft hat heute der Richterin am Verwaltungsgericht Bendlin die Urkunde zu ihrer Ernennung als Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht überreicht.

Kerstin Bendlin wurde am 5. August 1976 in Schwerin geboren. Nach ihrem Abitur 1995 nahm sie das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Rostock auf, das sie – nach einem sechsmonatigen Studienaufenthalt an der University of Coventry (Vereinigtes Königreich) – im September 2000 mit dem ersten Staatsexamen erfolgreich abschloss. Im Anschluss absolvierte sie ihr Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichtes Hamm (Nordrhein-Westfalen) und legte im Februar 2003 in Düsseldorf das zweite Staatsexamen ab.

In das Berufsleben startete Kerstin Bendlin in ihrer Geburtsstadt Schwerin: Im Juli 2003 wurde sie dort zur Richterin auf Probe ernannt. Zum 1. Februar 2007 wechselte sie an das Verwaltungsgericht Lüneburg, wo sie am 3. Dezember 2007 zur Richterin am Verwaltungsgericht ernannt wurde. Seit ihrem Wechsel war sie – unterbrochen nur von je sechsmonatigen Abordnungen an das Niedersächsische Verwaltungsgericht und zur Hansestadt Lüneburg – durchgehend am Verwaltungsgericht Lüneburg in unterschiedlichen Kammern tätig. Neben ihrer richterlichen Tätigkeit engagierte sie sich u.a. in der Gerichtsverwaltung und im Hauptrichterrat der Niedersächsischen Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Mit ihrer Ernennung zur Vorsitzenden Richterin übernimmt Kerstin Bendlin den Vorsitz der 2. Kammer, die insbesondere für das Baurecht und für Rechtsstreitigkeiten aus den Gebieten des Umweltrechts, des Immissionsschutzrechts und des kommunalen Steuerrechts sowie für zahlreiche asylrechtliche Verfahren zuständig ist.


Kerstin Bendlin mit Ernennungsurkunde Bildrechte: VG Lüneburg
VRi'in VG Bendlin

Artikel-Informationen

erstellt am:
28.04.2022
zuletzt aktualisiert am:
29.04.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln